Konsequent in Richtung 100% biologische Abbaubarkeit

Umweltschonende Wasch- und Reinigungsmittel sind eine Bedingung für saubere Gewässer. Die Mifa AG stellt für Migros die Produkte der Eigenmarke M-Plus her, sie sind mit über 97% biologischer Abbaubarkeit besonders fortschrittlich.

  • Die Wasch- und Reinigungsmittel der Migros-Eigenmarke M-Plus werden von der Mifa AG hergestellt. Alle M-Plus-Produkte sind zu über 97% biologisch abbaubar.

  • Dr. Michael Lang, Leiter F&E Home Care, und Mira Scacchi, Laborantin, bei der Überprüfung des pH-Werts eines Reinigungsmittels.

  • Nach Vorbehandlung in der Abwasser-Neutralisationsanlage der Mifa AG wird das Industrieabwassser in das Klärwerk in Füllinsdorf geleitet (siehe Foto). Dort werden die Reststoffe der Produktion weiter abgebaut.

  • Die Mifa AG beteiligt sich an der freiwilligen europäischen Wirtschafts-Initiative “A.I.S.E. Charter Nachhaltiges Waschen und Reinigen” und bekennt sich auch dadurch zu nachhaltigem Wirtschaften.

Für uns ist Wäschewaschen so selbstverständlich wie Zähneputzen. Doch was passiert mit dem Abwasser? Allein in der Schweiz fliessen jährlich etwa 150.000 Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel in die Kanalisation. Damit diese Mengen von der Natur verkraftet werden können, müssen Wasch- und Reinigungsmittel möglichst gut biologisch abbaubar sein, das bedeutet: Die Mittel werden durch Mikroorganismen aus Kläranlagen in ihre chemischen Bestandteile zerlegt und in den Stoffkreislauf der Natur zurückgeführt.

Dr. Michael Lang, Leiter Forschung und Entwicklung Home Care bei der Mifa AG, nennt die konkreten Zahlen: "Wir unterstützen die Migros bei ihrem Versprechen, dass bis 2018 80% dieser Produkte zu mindestens 80% abbaubar sind. Bei den M-Plus-Reinigern und Waschmitteln sind wir schon bei mindestens 97% - bei weiterhin sehr guter Reinigungsleistung. Generell erreichen wir dies durch eine geschickte Kombination nachhaltiger Rohstoffe und Beschränkung von Substanzen wie Polymeren auf petrochemischer Basis."

Besonders erfreulich: Das Umweltbewusstsein habe sich bei den Kunden weiterentwickelt, so Lang „Viele Verbraucher wollen umweltschonende Produkte und sind bereit, sogar etwas mehr dafür zu zahlen - wenn die Performance auch stimmt.“
Die Entwicklung der M-Plus-Produkte ist besonders wichtig, wenn man die langfristige Vision dahinter sieht:
„Wir wollen bis zum Jahr 2040 geschlossene Kreisläufe: Alle unsere Wasch- und Reinigungsmittel sollten dann zu 100% aus nachhaltigen Rohstoffen stammen und zu 100% biologisch abbaubar sein“, so Lang. Diese Vision ist in der Nachhaltigkeits-Strategie von M-Industrie festgeschrieben, und darauf hat sich auch die Mifa AG verpflichtet.

Nachhaltigkeits-Fakten zur Abbaubarkeit der Wasch- und Reinigungsmittel der Mifa AG:

  • Die Mibelle Group unterstützt das Versprechen der Generation M (Nachhaltigkeitsprogramm der Migros), dass bis 2018 mindestens 80% der Wasch- und Reinigungsmittel der Migros-Eigenmarken wie zum Beispiel Total oder M-Plus besonders gut biologisch abbaubar sind.
  • Die Wasch- und Reinigungsmittel der von der Mifa AG hergestellten Migros-Eigenmarke M-Plus sind bereits zu über 97% biologisch abbaubar.
  • Die Mibelle Group verfolgt die langfristige Vision ihrer Dachgesellschaft M-Industrie: Ab 2040 sollen alle bei der Mifa AG produzierten Wasch- und Reinigungsmittel aus 100% nachhaltigen Rohstoffen stammen. Die Mibelle Group will dann ausschliesslich mit geschlossenen ökologischen Kreisläufen arbeiten.

Wasser & Boden

Innovationskraft

Marktleistung

Anbau & Beschaffung

Konsum & Recycling