Beauty-Innovationen mit Ressourcenschutz-Bonus

Mit der PhytoCellTec™-Pflanzenzellkultur Technologie und dank modernster Biotechnologie ermöglicht Mibelle Group Biochemistry eine besonders nachhaltige Herstellung von Kosmetikwirkstoffen.

  • Aus den Äpfeln der seltenen Schweizer Apfelsorte Uttwiler Spätlauber stammen die Stammzellen des ersten Mibelle Biochemistry Produktsmit dem NamenPhytoCellTec™Malus Domestica®.

  • Im Vordergrund ist die rot gefärbte Schneealge in ihrem natürlichen Lebensraum zusehen, dem Schnee und Eis der Schweizer Hochalpen. Zum Schutz vor den extremenUmweltbedingungen produziert die Schneealge Substanzen, die auch für diemenschliche Haut sehr wertvoll sind. Im Produkt Snow Algae Powder®sind diese Substanzen enthalten.

  • Das Zwerg-Seifenkraut (links in natürlicher Umgebung) besitzt spezielleSchutzmoleküle und effektive Reparaturmechanismen gegen Kälte und UV-Strahlung.Das rechte Bild zeigt die Kultivierung dieser Pflanze in Bioreaktoren, umdaraus das Produkt PhytoCellTec™ nunatak® zugewinnen.

  • Eine Laborantin aus dem Mibelle Biochemistry Teamüberprüft das Wachstum und den Wirkstoff-Gehalt des Zwerg-Seifenkrauts.

  • Als Nachweis der Nachhaltigkeit ist PhytoCellTec™ nunatak® mitWirkstoffen aus dem Zwerg-Seifenkraut mit dem Sustainable Beauty Award ausgezeichnet worden.

Die Kosmetikbranche lebt von Innovationen, denn der Markt verlangt ständig nach neuen Ideen und Wirkstoffen. Dabei sind immer häufiger natürliche Rohstoffe gefragt, und oft geht es um seltene oder sogar geschützte Pflanzen mit speziellen Wirkstoffen.

Kann dies auch nachhaltig sein?

Dieser Herausforderung stellen sich die Forscherinnen und Forscher bei Mibelle Biochemistry. Sie haben dazu ein weltweit einmaliges Verfahren entwickelt, die PhytoCellTec™-Technologie: Stammzellen von Pflanzen mit besonderen Inhaltsstoffen, die für die Hautpflege interessant sind, werden dabei in Bioreaktoren kultiviert. So sind sie als Wirkstoffbasis für Kosmetika verfügbar.

Bekannt geworden ist PhytoCellTec™ mit einer alten, fast ausgestorbenen Schweizer Apfelsorte, dem Uttwiler Spätlauber. Dieser Apfel ist zwar sehr sauer, aber seine Schale bleibt monatelang faltenlos. Die Forscher haben nur wenige Äpfel benötigt, um daraus Stammzellen zu züchten. Aus diesen wird jetzt ein Kosmetikwirkstoff hergestellt, der die menschliche Haut länger jung haltet.

Ein weiteres Mibelle Biochemistry Produkt ist ein Wirkstoff aus Schneealgen. Diese einzigartige Alge lebt in Gletschern und im ewigen Schnee der hochalpinen Regionen. Aufgrund dieser extremen Umweltbedingungen produziert die Alge besondere Schutzmoleküle, die ihr Überleben sichern – und sich in einer Rotfärbung der Alge zeigen. «Diese einzigartig schützenden Eigenschaften sind auch für die menschliche Haut sehr wertvoll», berichtet Dr. Fred Zülli, Managing Director. «Sie verlangsamen deutlich den Alterungsprozess der Haut und haben weitere positive Eigenschaften, wie z.B. die Verbesserung der Schutz- und Regenerationsfähigkeit der Zellen.»

Die neueste PhytoCellTec™-Innovation von Mibelle Biochemistry trägt den Namen nunatak, ein Wort aus der Sprache der Inuit. nunatak bezeichnet isolierte Felsregionen oberhalb eines grossen eiszeitlichen Gletschers, wie er in der letzten Eiszeit die Schweiz bedeckte. Die Tessiner, die Bergamasker und die Julischen Alpen sind Beispiele für diese eiszeitlichen Felsinseln, genauso wie Napf, Pilatus und Rigi. In diesen Regionen konnten spezialisierte Pflanzen wie das Zwerg-Seifenkraut (Saponaria pumila) die Eiszeit überleben und anschliessend schrittweise wieder den übrigen Alpenraum besiedeln.

Das Zwerg-Seifenkraut ist an extreme Umweltbedingungen angepasst: Gegen sehr kalte Temperaturen und sehr hohe UV-Strahlenbelastung wehrt sich das Kraut mit sehr effektiven Reparaturmechanismen und speziellen Schutzmolekülen. Genau das ist der Grund, warum das Forscher-Team um Dr. Zülli diese unscheinbare kleine Pflanze gewählt hat. Beata Hurst, Head of Marketing Mibelle Biochemistry, erklärt die Wirkung: "Das Zwerg-Seifenkraut ist ein wahrer Überlebenskünstler und ein Geschenk der Natur für innovative Hautpflege. Wir konnten mit klinischen Studien nachweisen, dass der Stammzellen-Wirkstoff PhytoCellTec™ nunatak® die menschlichen Hautstammzellen vitalisiert und die Haut vor lichtbedingter Alterung schützt."

Als Nachweis der Nachhaltigkeit ist PhytoCellTec™ nunatak® direkt nach dem Produkt-Launch mit dem Sustainable Beauty Award 2014 ausgezeichnet worden - ein Lohn für die langjährige Entwicklungsarbeit und zugleich Ansporn für die Forscher, auch in Zukunft nachhaltige Produkte zu erfinden.

Nachhaltigkeits-Fakten zur PhytoCellTec-Technologie:

  • Schutz der Biodiversität und Erhalt von seltenen und geschützten Pflanzen: Es braucht äusserst wenig Pflanzenmaterial (z.B. eine Frucht oder ein Blatt), um eine Pflanzenstammzellen-Linie zu etablieren.
  • Keine Flächen-Konkurrenz: Ackerland bleibt für Nahrungsanbau verfügbar, da für die Produktion der Biomasse kein wertvolles Kulturland benötigt wird.
  • Signifikant reduzierter Wasserverbrauch im Vergleich zu konventionellem Pflanzenanbau.
  • 100% naturrein: Kein Einsatz von Dünger, Pestiziden oder anderen Chemikalien
  • Frei von Umweltbelastungen
  • Frei von Gentechnik / GMO.

Weitergehende Informationen finden Sie hier:
http://www.phytocelltec.ch/
https://www.mibellebiochemistry.com/



Biodiversität

Wasser & Boden

Innovationskraft

Ressourceneffizienz