Bei herrlichstem Herbstwetter ging nun vom 17. bis 22. Oktober das „Festival der Düfte“ auf dem Schloss Wildegg über die Bühne. Die Kreativ-Teams der Mibelle AG überzeugten mit den Ideen und der Umsetzung ihrer Duftkonzepte auf der ganzen Linie und konnten dabei mit den internationalen Profi-Parfumeuren absolut mithalten. Der Event war ein voller Erfolg: über 6‘000 begeisterte Besucher tauchten ein in die faszinierende Welt der Düfte und Aromen.


Vor einem knappen Jahr wurden in der Mibelle AG interessierte Mitarbeitende eingeladen, um ausserhalb ihrer regulären Tätigkeit kreatives Vorgehen an einem nicht alltäglichen Projekt zu schulen und zu üben. Konkret ging es darum, nebst professionellen Parfumeuren die historischen Räume des Schlosses Wildegg auf innovative Weise zu beduften. Es bildeten sich drei Kreativ-Teams, die sich dieser Herausforderung stellten und während einem halben Jahr Konzepte und Ideen für das „Festival der Düfte“ entwickelten. Mit viel Engagement und grosser Begeisterung entstanden äusserst spannende Duftwelten. Man wusste jedoch bis zur Eröffnung des Festivals nicht, wie vor Ort alles wirken und vor allem, wie die Arbeit bei den Besuchern ankommen würde.


Duftende Kreativität

Das Resultat liess sich aber nicht nur riechen sondern auch sehen! Der Estrich des Schlosses wurde wahrhaft in eine duftende Sommerstube verwandelt: hängende Trockenblumensträusse, Körbe voller gedörrter Blüten, oder riesige Bauchflaschen mit unterschiedlichsten Duftessenzen schmückten den sonst absolut kahlen Raum. Dem Marstall wurde durch an die Wände projizierte Tier-Silhouetten neues Leben eingehaucht. Deren mehr oder weniger angenehmen animalischen Düfte konnte man aus einer Ausstellung von Apothekerfläschchen und schön arrangierter Reagenzgläser riechen. Und ganz zum Schluss, beim Durchschreiten des abgedunkelten Kellerausgangs, begegnete man Gerüchen und Düften, die früher den Schlossherrn Bernhard Effinger auf seinen Jagdtouren begleitet haben.



Aber auch die international bekannten Parfumeure und Duftexperten schafften es, völlig neue Raumwelten zu kreieren. Vom Schlosskeller bis hoch in den Dachstock bot das Festival eine abwechslungsreiche Reise in die Welt der Düfte.

Unsere Teamleiter haben sich zudem auch als fachkundige Gruppenführer bewiesen und den Besuchern während der einstündigen Schloss-Touren zusammen mit einem Historiker viel Spannendes über die Räume und deren Duftkonzepte erzählen können. Alle Führungen, die Duft-Ateliers bis hin zu den Weihrauch-Performances, waren in Kürze ausgebucht.


Ziele vollends erreicht

Unsere Beteiligten vor Ort durften während der Ausstellungswoche viele persönliche Komplimente von Schlossbesuchern entgegennehmen. Vor allem erhielten wir begeisterte Feedbacks zur Teilnahme und den Arbeiten unserer Kreativteams.

Nicht nur die Initianten des Vereins SCENT ziehen eine positive Bilanz. Auch unser Unternehmensleiter Luigi Pedrocchi ist begeistert von so viel Engagement und Herzblut aller Beteiligten: „Unsere Ziele mit dem Projekt Festival der Düfte wurden vollends erreicht: Die Teams haben Fähigkeiten bewiesen, die wir in Zukunft noch mehr brauchen, um am Markt erfolgreich zu sein. Kreativität und Innovationen sind für unseren langfristigen Erfolg von entscheidender Bedeutung. So wollen wir auch weiterhin immer wieder neue Wege beschreiten und Experimente wagen.“

Mehr über das Projekt „Festival der Düfte“ und die Stärkung von Innovationskraft innerhalb der Mibelle Group, können Sie in diesem Blogbeitrag lesen.